Home Uncategorized ONE PIECE, die Synchronsprecherin von Ruffy, will den Manga nicht lesen: Hier ist der Grund

ONE PIECE, die Synchronsprecherin von Ruffy, will den Manga nicht lesen: Hier ist der Grund

by Lucas Khan

Der ONE PIECE-Manga ist ein Rekord, mit Hunderten von Millionen verkauften Exemplaren auf der ganzen Welt, nicht mitgerechnet diejenigen, die ihn nur digital lesen. Das Comic von Eiichiro Oda ist seit über zwanzig Jahren erfolgreich und werde dies noch einige Jahre tun. Dennoch gibt es diejenigen, die sich entschieden haben, die vom Mangaka gezeichneten wöchentlichen Seiten nicht zu lesen.

Kürzlich sprach die Synchronsprecherin Mayumi Tanaka, die historische Stimme von Monkey D. Ruffy, über ONE PIECE und den Anime 7 Rules. In einer der vielen Enthüllungen an die Öffentlichkeit, gab zu, dass er den ONE PIECE-Manga nie gelesen hattetrotz seiner entscheidenden Rolle im Anime. Der Grund liegt in seiner jüngsten Erklärung.

„Ich lese keine Mangas. Ich denke, es wäre besser, wenn ich es tun würde, aber mein Stil ist es, zu arbeiten, solange ich das noch habe erfrischendes Überraschungsgefühl zu sagen ‚Wow, das passiert also!‘ das kommt, wenn ich das Drehbuch zum ersten Mal lese und auch die Zeichnungen zum ersten Mal sehe.“

Die Synchronsprecherin des Protagonisten von EIN STÜCK sie ist daher von ihrer Arbeitsweise überzeugt, sodass sie sich von der Story noch überraschen lassen kann. Dieselbe Synchronsprecherin hat verraten, wann sie angesichts ihres Alters ihre Arbeit beenden wird, und das Ende ihrer Karriere hat mit Luffy zu tun.

Leave a Comment